Ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer
Die Quinta do Retiro liegt im grünen Herzen Portugals, das noch nicht zum Ziel des Massentourismus geworden ist. Es ist eine liebliche, aber manchmal auch raue und hügelige Landschaft zwischen den Flüssen Mondego und Alva. Eine halbe Stunde Autofahrt entfernt liegt der Serra da Estrela-Nationalpark mit dem Bergkamm Serra da Estrela. Das zum Nationalpark erklärte Wander- und Naturparadies hat mit dem Berg Torre (2000 m) den höchsten Punkt des portugiesischen Festlandes. Beeindruckende Felsen, Schluchten und eine überwältigende Flora und Fauna machen diese Umgebung zu einem spektakulären Ziel für Ausflüge mit dem Auto und zu Fuß.

Authentische Dörfer in der Umgebung
In der Serra da Estrela können Sie im Dorf Linhares wundervolle alte Gebäude entdecken. U. a. das mittelalterliche Kastell, z. T. eine Ruine, dessen Türme einen unglaublichen Anblick bieten. Das wunderschöne grüne Tal des Flusses Zêzere mit den vielen Berghütten ist einen Ausflug wert. Auch ein Besuch der Bergketten Serra do Caramulo und Serra do Acor ist ein absolutes Erlebnis. In diesem Gebiet zeigt sich die Vielfalt zwischen den grünen Wäldern im Tal und den kargen Bergen aus Granit und Schiefer. Eine Empfehlung ist der Besuch des aus Schiefer erbauten Dörfchens Piódao.

Traditionelle portugiesische Märkte
Wenn Sie die Atmosphäre des portugiesischen Landlebens erleben wollen, müssen Sie unbedingt einen der vielen lokalen Märkte in der Umgebung besuchen, vor allem Tábua (ca. 10 km) und Arganil (ca. 20 km). Auf dem Markt können Sie alle Zutaten für ein herrliches portugiesisches Mahl einkaufen sowie lokale typische Handwerksware aus der Region. Alles ohne Gedränge, wie man es aus den Tourismusgebieten kennt.

Coimbra, eine lebendige Universitätsstadt
Im Westen von Covas liegt Coimbra. Die am Fluss Mondego gelegene Studentenstadt bietet viele historische Gebäude, die einen Besuch wert sind. Die Universität von Coimbra mit ihrer weltberühmten Bibliothek und die Kathedrale Sé Velha sind ein Muss. In Conimbriga finden Sie eine der größten archäologischen Ausgrabungsstätten aus der Zeit des römischen Reiches, in der die Römer im ersten Jahrhundert v. Chr. gelebt haben. Für Naturliebhaber ist Bucaco eine Empfehlung. In dem Arboretum rund um das im Neo-Manuel-Stil aufwendig gebaute Palace-Hotel finden Sie eine außergewöhnliche Sammlung von Farnen, Baumfarnen und Bäumen aus der ganzen Welt.

Ein Tagesausflug an das Meer
Wenn Sie eine Abwechslung zu Kultur und Natur des Inlandes haben wollen, dann nehmen Sie das Auto und machen einen Tagesausflug nach Mira (ca. 90 km) an die Atlantikküste. Am Strand mit seiner mächtigen Brandung können Sie schwimmen und in der Sonne entspannen. Am Abend können Sie den Tag beschließen mit dem Besuch eines der vielen Restaurants mit Ausblick auf den Ozean und einem von vielen gut bekannten Fischgerichten aus der Region.